Auf was ich schwöre: Alles zu meiner Gesichtspflege

Auf was ich schwöre: Alles zu meiner Gesichtspflege

Der Traum jeder Frau, ist es auch ohne Make-Up makellose Haut zu haben. Pickel, Mitesser, Rötungen, Irritationen und Falten Adieu. Doch es ist nicht immer so easy, seine Haut richtig zu behandeln und zu erfahren, was sie wirklich braucht. Egal ob zu fettig, zu trocken oder eine Mischung aus beidem, fast jede Frau hat ein Problem mit dem Gesicht. Für einen strahlenden und gesunden Teint ist die Gesichtspflege einfach das A und O!

Mir macht es einfach Spaß mich zu Schminken, Looks auszuprobieren, neue Beautytrends und Produkte. Das ist natürlich nicht wirklich gut für die Haut… Wer hätte es nicht anders gedacht? Aber einfach damit aufzuhören ist für mich keine Lösung! Mein Gesicht ist wie eine Leinwand für mich. Trotzdem gibt es für mich immer einen Tag in der Woche, an dem ich kein Makeup trage und nur meine Pflege benutze. Natürlich knalle ich mir nicht tonnenweise Makeup auf mein Gesicht! Ich versuche mein Makeup so gering und freundlich für meine Haut zu halten, je nach Anlass. Und man kann ungestört Makeup tragen, wenn man ein paar Dinge beachtet.

Prepare your Scin the right way! Mein Tipp: La Roche Posay

Ganz wichtig ist es seine Haut morgens auf das Makeup vorzubereiten und abends sie davon zu entspannen.

Um die T-Zone herum neige ich zu fettiger Haut und habe öfters mit Mitessern und Pickeln zu kämpfen, besonders in stressigen Tagen. Um mich dagegen zu waffnen, benutze ich die Produktserie von La Roche-Posay (La Roche-Posay Toleriane). Diese Serie achtet besonders darauf, frei von Alkohol, Farbstoffen, Parabenen und Duftstoffen zu sein und ist daher besonders für empfindliche, unreine und fettige Haut geeignet. Es kommt natürlich immer auf den Hauttyp an, aber auch dafür bietet La Roche- Posay meiner Meinung nach eine große Auswahl.

Wichtig ist es Routine in seine Gesichtspflege zu bekommen. Wenn man ständig neue Produkte testet oder diese unregelmäßig benutzt, wird die Haut irritiert und die Folge sind Rötungen, fiese Pickel und andere böse Geschichten. Morgens benutze ich also als Erstes das Reinigungsgel (LA ROCHE-POSAY Effaclar Schäumendes Reinigungsgel). Es befreit meine Haut von überschüssigem Talg und Schmutzpartikeln. Außerdem enthält es Zink PCA, das antibakteriell und talgregulierend wirkt. Direkt im Anschluss trage mit einem Wattepad die porenverfeinernde Lotion für fettige, unreine Haut auf. Sie ist eine gute Ergänzung zum Reinigungsgel und enthält den Aktivstoff LHA. Dieser bewirkt ein sanftes Mikro Peeling. Last but not least creme ich meine Haut mit der EFFACLAR MAT ein. Die mattierende, talgregulierende Creme hilft mir ebenfalls gegen unreine Haut und große Poren. Und wenn ich mal mit etwas fiesem zu kämpfen habe, dann benutze ich die S.O.S. Pflege: Effaclar A.I. gegen lokale Hautunreinheiten und Pickel.

Abends wiederhole ich diese Pflege, denn alle Produkte kann man tagsüber, sowie nachts verwenden.

Noch mehr Tipps gefällig?

Gerne mache ich mir auch mal eine Maske aus Heilerde. In meinem Badschrank findet man immer die Heilerde von  Luvos (Luvos Heilerde 2 hautfein). Die Marke ist bei DM erhätlich. Das sind dann ganze 480 Gramm Pflege und reicht über mehrere Monate. Heilerde beruhigt die Haut und hilft gegen Akne, fettiger, unreiner und entzündlicher Haut. Es ist ein richtiges Wundermittel, was sogar bei Muskel und Gelenkschmerzen, Zahnentzündungen, Cellulitis, Neurodermitis unterstützt und ebenfalls für die Haarpflege geeignet ist. Ich benutze Heilerde wöchentlich, nehme dazu das Pulver und mische es mit etwas Wasser zu einer Maske zusammen.

Aber was kann man denn noch beachten? –Drink Water!

Früher habe ich immer zu wenig getrunken, was meine Haut zu spüren bekommen hat. Wasser ist wohl die beste Feuchtigskeitszuvor, die sie prall macht. Damit ich das Wasser trinken nicht vergesse, nehme ich mir immer überall eine Flasche mit. Dann kann nichts schief gehen! Manchmal gebe ich Zitronen- oder Gurkenstücke dazu.

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm… Genauso wichtig ist es auf seine Ernährung zu achten. Was denn sonst? Also nicht allzu viel Fastfood essen oder Schocki naschen, sondern darauf achten täglich genügend Vitamine zu sich zu nehmen: Obst und Gemüse. Wichtig finde ich es aber trotzdem sich etwas zu gönnen!! Denn wenn es der Seele gut geht, sieht man es deinem Körper auch an.

Was ich euch auch unbedingt mit auf dem Weg geben möchte ist es, eure Make-Up Pinsel regelmäßig sauber zu machen. Wir Mädels benutzen unsere Pinsel doch einfach jeden Tag! Durch denn häufigen Gebrauch lagern sich jedoch Reste von Cremes und Farbpigmenten ein. Ebenfalls verfangen sich Staub und Feinstaub aus der Luft in den Härchen. Das alles begünstigt die Einnistung von Bakterien, was wiederum zu Hautunreinheiten und Reizungen führen kann. Ein Teufelskreis ist das! Einen weiteren positiven Aspekt hat das ganze aber: Unsere Pinsel bleiben bei einer guten Pflege weitaus länger erhalten, also kann unser Portemonnaie auch verschont bleiben!

Hör auf deine Haut, denn besonders in stressigen Situationen merke ich, dass meine Haut zu Unreinheiten neigt, darum finde ich es wichtig mir Ruhe und Entspannung zu gönnen. Gerne mache ich Yoga, veranstalte mir einen kleinen Spa-Day, nehme mir ein Bad, schaue Abends Serien und achte darauf genug Schlaf zu bekommen. Doch ihr wisst bestimmt selbst, was euch so richtig entspannt.

Hallo Herr Doktor…

Und wenn wirklich gar nichts mehr hilft und man sich einfach nur noch mit allen möglichen Pflegeprodukten dumm und dämlich kauft, dann heißt es auf zum Herr Doktor! Die beste Beratung findet ihr nämlich bei einem Hautarzt, der sich als Experte ganz genau mit eurer Haut beschäftigt.

Alles Liebe eure Sara 

Kommentar verfassen