Berlin Fashion Week 2k18

Ich liebe Mode! Mode macht einfach Spaß, regt an, man kann unendliche Looks ausprobieren und sich an jeder Ecke inspirieren lassen. Ein absolutes Highlight demnach war es für mich im Januar, auf die Fashion Week in Berlin gehen zu dürfen. Ich besuchte einige Events, Messen und Fashionshows, lernte neue und faszinierende Menschen und erlebte viel in kurzer Zeit.

Für mich ging es am 16. Januar um 3 Uhr nachts aus den Federn, denn um 5 Uhr musste ich meinen Zug am Frankfurter Hauptbahnhof nach Berlin nehmen. Für mich war es eine sehr spontane Entscheidung,  auf die Fashion Week in Berlin zu gehen. Einige Einladungen habe ich in meinem Postfach bekommen und meine Tante wollte auch unbedingt, dass ich dabei bin. Sie ist nämlich Designerin und stellt auf der Fashion Week ihre neuen Kollektionen vor. Zum Glück habe ich noch rechtzeitig ein gutes Hotel gefunden und die Bahnverbindung wurde gebucht. In Berlin angekommen ging es nach dem Frischmachen erstmal auf das FashionBlogger Café von styleranking. Dort waren einige Marken direkt vor Ort und stellten ihre Produkte und die Firma vor. Ich traf also interessante Partner, nahm an Aktionen teil und erlebte coole Workshops. Natürlich hatten wir die Gelegenheit uns mit anderen Influencern und Bloggern auszutauschen und zu connecten, wobei ich sehr tolle Gespräche hatte. Das Modelabel Orsay, die schmuckmarke I am, Sebamed und sogar Microsoft waren vor Ort. Am I am Stand haben wir uns eigene Ketten und Armbänder gestaltet und graviert. Ich habe sogar eine komplette Hautberatung von sebamed erhhalten, bei der ich die Produkte testen durfte.  Außerdem gab es eine Beautycorner, in der uns professionell die Haare gemacht worden sind, das Make-Up oder die Nägel. Für leckere Verpflegung war gesorgt und zum Glück auch vegan. Für mich gab es also auch einen veganes Wrap und einen leckeren selbstgemixten Wintercocktail mit Lillet dazu. Für mich gab es schon dort die ersten „Fan-Girl“ Momente, da ich Maren Wolf und Anna Maria Damm getroffen habe.

Dann ging es weiter zur Show von Cashmere Victim. Dort hat mich Samira mitgenommen, die ich am selben Tag erst kennegerlernt habe. Echt Wahnsinn wie schnell man neue Bekanntschaften macht!

                                                                  

Mit ihr war ich danach erstmal eine Pizza essen. Wir waren nämlich so ausgehungert, da man durch die vielen Termine und Events, das Essen einfach komplett vergisst. Wieder gestärkt sind wir weiter auf die VIP Beauty& Fashion Lounge von Reichert+ gezogen. Wir waren relativ spät dort und ich beschloss mir am nächsten Tag alle Stände in Ruhe anzuschauen. Vor Ort war übrigens auch meine Tante mit ihrem Modelabel Chilibangbang. Mit den Mädels von ihr bin ich dann abends noch etwas essen gegangen. Und somit war Tag 1 auch schon wieder vorbei.

Am Tag 2 beschloss ich meine Zeit auf der VIP Beauty& Fashion Lounge von Reicher+ zu verbringen. Mit Samira hatte ich mich nämlich auch schon wieder dort verabredet. An diesem Tag haben wir auch den lieben Felix kennengelernt, mit dem wir danach sehr viel Zeit verbracht haben. Die Beauty & Fashion Lounge, war für mich auch mit das beste Event in Berlin.

Es gab nämlich einiges zu tun!

Ob man ein Make-Up von Alcina oder ein Hairstyling von Dysonhair, sich die Nägel oder das Gesicht behandeln lässt, an jedem Stand entdeckt man etwas Neues. Da habe mir das Hairstyling und das professionelle Make-Up natürlich auch nicht entgehen lassen! Und ich muss ja schon sagen, einen solchen Luxus wünscht man sich doch einfach jeden Tag! Am Stand von Christ, habe ich mir ein Armband gravieren lassen, das aus der Guido Maria Kretschmer Edition ist. Auch von ihm gab es einen Fashionstand, an dem seine Kollektionstücke ausgestellt wurden. Von Guido bekam ich Schuhe und ein Paillettenkleid. In die Schuhe bin ich total verliebt und bin auch schon gespannt bei welchem Anlass, ich das Kleid tragen werde.

Einige Startup Unternehmen, wie „U_Are_Ok“ oder „Birkholz“ „ginger“ waren ebenfalls vor Ort, was wirklich spannend war, da immer wieder neue Produkte entdecken kann. Ein weiteres Highlight war es, wieder so viele Promis kennenzulernen, wie das Topmodel Barbara Mei, Jenny Elvers, Rebecca Mir, Paola Maria, Patrizia Palme, Anna Maria Damm und viele mehr. Dabei kommt es nicht darauf an, wie viele Follower jemand hat, man kann mit jedem quatschen und sich austauschen, (wenn man sich natürlich traut 😉 !). 

Wir zogen weiter auf die Hasmag Blogger Lounge, auf der uns ebenfalls tolle Aktionen und Partner erwarteten. Dort konnte man sich von ONYGO Puma Schuhe verzieren oder dir von Revlon deinen Lieblingslippenstift gravieren lassen. Besonders cool, war der Bijou Brigitte Stand, an dem wir unsere eigenen Ohrringe basteln konnten und im Anschluss darauf eine Reise nach Paris gewinnen konnten.

Ebenfalls waren einige Top-influencern vor Ort, wie Anna Maria und Katharina Damm, Liz Kaeber, Ravi Walia und Bahar Kizil Polat oder Patrizia Palme und vielen weitere.

Somit ging auch schon wieder Tag 2 vorbei, der wirklich ziemlich anstrengend war. Mit meinen vollen Goodie Bags ging es für mich wieder ab ins Hotel und dann noch essen.

Am Donnerstag, war ich dann mit ein paar Mädels zum Bilder machen und Lunch in Berlin unterwegs. Ich kann euch das Lokal Spreegold in Berlin einfach nur ans Herz legen! Dort gibt es tolle Säfte, Smoothies und Shakes und dazu noch leckere Salate und andere Snacks.

Am Donnerstagabend bin ich dann mit Felix auf die Aftershowparty von Marina Hoermanseder gegangen, wofür wir davor noch geshoppt haben. Die exklusive Aftershowparty von Marina Hoermanseder schließt die Fashion Week mit der Maybelline Aftershowparty ab und ist ein absolutes Highlightevent. Dysonhair war ebenfalls vor Ort und wir ließen uns erstmal die Haare machen.

Dort gab es Essen von foodora und leckere Drinks zu guter Musik. Auf der Party waren wieder viele Promis und Blogger, wie die Designerin Marina selbst, Marie Nasemann, Rolf Schneider usw.… Um 3 Uhr nachts ging ich dann auch mal wieder ins Hotel, denn am Freitag stand die Rückfahrt an.

Am Freitag musste ich aus dem Hotel auschecken und bin dann wieder ins Spreegold zum Brunch mit Felix essen gegangen. Dort haben wir auch noch Stefanie Giesinger getroffen. Sie ist unglaublich hübsch und total nett.

Wegen Sturm Friederike wurden am Vortag alle Züge gecancelt wurden. Mein Zug wurde am Freitag auch gecancelt und ist, nachmittags aber dann zu meinem Glück doch gefahren. Somit war Abschied angesagt… Es war echt eine tolle Zeit, danke dafür!

Ich freue mich auf die nächste Fashion Week in Berlin und ihr seid natürlich mit dabei!

Eure Sara

Kommentar verfassen